Vitaminmangel

Was sind Vitamine?

Vita bedeutet Leben und Min kommt von Aminosäure.

In jeder unser 80 Billionen Körperzellen laufen ständig mehrere Milliarden biochemische Reaktionen ab.

Für einen optimalen Ablauf dieser biochemischen Reaktionen, braucht unser Körper unter anderem ausreichend Vitamine.

Unser Körper kann Vitamine nicht selbst oder nur unzureichend herstellen. Daher ist er auf die Versorgung über die Ernährung angewiesen.

Wie entsteht der Vitaminmangel?

Durch Stress und Anspannung werden mehr Vitamine verbraucht, der Bedarf an Vitaminen wird dadurch erhöht.

Wenn ich mir in Stressphasen nicht mehr Vitamine zuführe, dann gelangt mein Körper langfristig in einen Vitaminmangel.

Länger bestehender Vitaminmangel für zu allgemeiner körperlicher und seelischer Beeinträchtigung.

Unsere herkömmlichen Lebensmittel enthalten nicht mehr ausreichend Vitamine im Vergleich zu den Lebensmitteln vor 40 Jahren.

Alle Obst- und Gemüsesorten sind ganzjährig verfügbar. Obst wird unreif geerntet und hat häufig lange Transportwegen und Lagerzeiten hinter sich. Durch lange Lagerung des Obstes und des Gemüses sinkt der Vitaminanteil.

Die konventionelle Landwirtschaft setzt sehr viele Pestizide und Düngemittel ein. Immer mehr Stoffe müssen in unserem Körper entgiftet werden und dadurch wird auch der Vitaminverbrauch im Körper erhöht.

Weitere industrielle Verarbeitung, wie z. B. Sterilisieren, Erhitzen, Pulverisieren oder Zerkleinern, führt zu erheblichen Verlusten. Unser Körper greift bei einer unausgewogenen Ernährungsweise zunächst auf die Speicher zurück, so dass sich ein Mangel oft erst spät bemerkbar macht.  Der Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen kann durch verschiedene Faktoren steigen.

Daher ist eine ausreichende Zufuhr durch Nahrungsmittel wichtig.

Allgemeine Zeichen eines Vitamin- und Mikronährstoffmangels

Konzentrationsschwäche und Unruhe:

Mangel an Eisen, Magnesium, B-Vitaminen, Zink

allgemeine Müdigkeit:
Mangel an Eisen, Magnesium, Kalium, Kalzium, Vitamin C, B-Vitamine

Kraftlosigkeit: 
Mangel an Eisen, Magnesium, B-Vitaminen, Eiweiß

Muskelkrämpfe:
Mangel an Eisen, Calcium, Kalium, Natrium, B-Vitamine

Schwäche des Immunsystem: 
Mangel an Magnesium, Vitamin B 6, Eisen, Zink, Selen, Vitamin C

Google Maps Kartenansicht - aber erst Hinweise zum Datenschutz beachten!

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Anzeige der Karte von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Wenn Sie die Karte sehen möchten, müssen Sie vorher in die Datenverarbeitung einwilligen.

Sitemap